fbpx

vitamine für schöne haut beauty balance stuttgartFrisches Obst und Gemüse enthält zahlreiche Vitamine, die Ihrem Körper gut tun – auch Ihrer Haut. Aber auch von außen können Vitamine für schöne Haut sorgen. Wir vom Kosmetikstudio Beauty Balance in Stuttgart geben Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Vitamine und was sie bewirken.

Vitamin C

Vitamin C ist ein hervorragender Anti-Aging-Wirkstoff. Die Ascorbinsäure fördert die Kollagenbildung. Damit sorgt es für die Bildung und Funktionserhaltung des Bindegewebes. Außerdem wehrt das Vitamin freie Radikale ab und schützt die Haut vor oxidativen Schäden. Außerdem hellt es Pigmentflecken auf.  Auch für die Wund- und Narbenheilung spielt es eine wichtige Rolle. Bei Vitamin C-Mangel heilen Wunden schlechter.

Vitamin C ist in vielen Obst- und Gemüsesorten und Säften enthalten. Auch zahlreiche Pflegeprodukte arbeiten damit.

 Vitamin E

Auch Vitamin E hilft, einer vorzeitigen Hautalterung vorzubeugen: Es fängt die durch die UV-Strahlung der Sonne verursachten aggressiven Verbindungen in der Haut ab und macht sie unschädlich. Es schützt Zellmembranen, Lipoproteine und Depotfett vor der Zerstörung durch freie Radikale. Das fettlösliche Vitamin, das auch als Tocopherol bezeichnet wird, baut einen Zellschutz auf und unterstützt die Regeneration der Haut. Zusätzlich ist Vitamin E eines der Vitamine, das das Feuchthaltevermögen der Hornschicht steigert. Es verleiht dadurch eine angenehm glatte Haut.

Vitamin E ist unter anderem in hochwertigen Pflanzenölen, Eigelb, Nüssen, Vollkorn- und Milchprodukten enthalten. Neben einer Vitamin-E-reichen Ernährung, sind vor allem bei trockener Haut Cremes mit diesem Vitamin für die Hautpflege empfehlenswert.

Vitamin A

Vitamin A, auch Retinol genannt, kann die Zellregeneration und die Hautelastizität steigern. Da durch können umweltbedingte Fältchen geglättet werden. Leidet die Haut unter Vitamin-A-Mangel, wird sie trocken und schuppig und es bilden sich vermehrt Falten. Vitamin A wird in der Haut zu Vitamin-A-Säure umgewandelt. Diese löst die oberste Hornschicht ab und regt die Produktion neuer Hautzellen an.  Die Oberhaut wird dünner und die Haut insgesamt glatter. Die aus dem Vitamin hervorgegangenen Retinoide können bei Akne helfen, da sie die Talgproduktion vermindern.

Vitamin A steckt unter anderem in Gemüse, Milchprodukten und Fisch. So wie für viele Vitamine, gilt auch für Vitamin A: Eine bestimmte Menge ist notwendig, aber zu viel davon ist giftig. Deshalb wird es in Kosmetikprodukten nur in geringen Konzentrationen verwendet.

Vitamin B

Vitamin B ist ein Vitamin-Komplex aus sechs verschiedenen B-Vitaminen – B1, B2, B3, B5, B6 und B8. Es gilt als Beauty-Vitamin schlechthin und wirkt wie ein „Lifting“ für Ihre Haut. Ihre Haut wird regeneriert und die Zellerneuerung der Haut angekurbelt. Außerdem kann Feuchtigkeit besser von der Haut gebunden werden. Ein Mangel an Vitamin B führt hingegen zu trockener Haut und spröden Haaren.

Vitamin B3, auch Nicotinsäure oder Niacin genannt, wurde von Kosmetik erst kürzlich als hilfreicher Wirkstoff für die Hautpflege erkannt. Das hauteigene, wasserlösliche Vitamin unterstützt den zellulären Energiestoffwechsel und hat eine antioxidative Wirkung. Da es die Melanin-Produktion hemmt, hilft es auch, dauerhafte Rötungen und Pigmentflecken zu reduzieren. Auch für reife Haut sind Vitamin B3 und dessen Derivate sehr geeignet, da sie die Kollagenproduktion stimulieren. Und wer unter Akne leidet, kann durch mit diesen Wirkstoffen sein Hautbild verbessern, da sie die Sebumproduktion regulieren und antientzündlich sind.

Vitamin B9, auch Folsäure genannt, ist für das Zellwachstum und die Zellerneuerung wichtig.

Biotin

Biotin, auch als Vitamin B7 oder Vitamin H bezeichnet, verbessert die Keratinstruktur der Hornschicht. Es unterstützt den hauteigenen Regenerationsprozess und die Lipidsynthese. Auch das Zellwachstum und die Zellteilung werden durch Biotin gefördert.

Diesen Beitrag teilen:

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung der Webseite zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website anonymisiert zu analysieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen